UrDinkel-Schokoladen-Whoopies

UrDinkel-Schokoladen-Whoopies

Teig für ca. 35 Stück

  • 75 g weiche Heumilch-Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 80 g dunkle Schokolade, z. B. Crémant, geschmolzen
  • 200 g UrDinkel-Weissmehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Msp Backpulver

Füllung und Garnitur

  • 175 g Heumilch-Mascarpone
  • 150 g dunkle Schokolade, z. B. Crémant, geschmolzen
  • ½ Beutel (ca. 60 g) dunkle Kuchenglasur
  • goldige Zuckerperlen

Zubereitung

Spritzbeutel mit glatter und gezackter Tülle

  1. Für den Teig Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier beifügen, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Flüssige Schokolade darunter rühren. UrDinkel-Mehl, Kakaopulver und Backpulver dazu sieben und untermischen. Teig in den Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen, mit genügend Abstand nussgrosse Häufchen auf das mit Backpapier belegte Blech spritzen.

  2. Guetzli in der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 8 bis 10 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

  3. Für die Füllung Mascarpone glattrühren, Schokolade darunter rühren. Schokoladenfüllung in den Spritzsack mit gezackter Tülle füllen. Die Hälfte der Guetzli mit der flachen Seite oben auf ein Backpapier legen. Schokoladenfüllung darauf spritzen, mit einem zweiten Guetzli zudecken und vorsichtig andrücken.

  4. Guetzli auf einem Backpapier dicht zueinander schieben. Kuchenglasur gemäss Packungsanleitung schmelzen. Dem Beutel eine kleine Ecke abschneiden. Whoopies mit feinem Faden überziehen. Mit Zuckerperlen dekorieren. Trocknen lassen. Gekühlt servieren.


Tipps: Die Whoopies können gut gekühlt 8 bis 10 Tage aufbewahrt werden. «Macarons» portionenweise tiefkühlen und eventuell erst nach dem Auftauen garnieren. Füllung nach Belieben mit abgeriebener Orangenschale, wenig Zimt oder etwas Likör aromatisieren.

Rezept-Quelle: «IG Dinkel, Judith Gmür-Stalder»