UrDinkel-Schokoladen-Birnen-Biberli

UrDinkel-Schokoladen-Birnen-Biberli

Teig für ca. 60 Stück

  • 275 g UrDinkel-Ruchmehl
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Kakaopulver
  • 125 ml Heumilch
  • 1 TL Triebsalz
  • 1 EL Kirsch, nach Belieben
  • 125 g flüssiger Honig

Füllung

  • 250 g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • ca. 60 g Eiweiss, verquirlt
  • 50 g dunkle Schokolade, gehackt
  • 50 g weiche Dörrbirnen, klein gewürfelt
  • wenig verquirltes Eiweiss, zum Bestreichen
  • 4 - 5 EL Kaffeerahm, zum Bestreichen

Zubereitung


  1.  Für den Teig UrDinkel-Mehl, Zucker, Lebkuchengewürz und Kakaopulver mischen. Milch leicht erwärmen, Triebsalz darin auflösen, Kirsch und Honig unterrühren, zum Mehl geben, zu einem Teig zusammenfügen. Teig in Klarsichtfolie einwickeln, im Kühlschrank 3 bis 4 Tage ruhen lassen.

  2. Für die Füllung sämtliche Zutaten zu einer formbaren Masse verarbeiten. Zugedeckt kühl stellen.

  3. Teig auf wenig Mehl zu einem Rechteck von 30 x 40 cm ausrollen, 4 Streifen von je 10 x 30 cm schneiden, mit wenig Eiweiss bestreichen.

  4. Füllung in 4 Portionen teilen, auf Puderzucker zu 30 cm langen Rollen drehen, auf die Teigstreifen legen, satt einrollen. Rollen im Kühlschrank fest werden lassen. Die Rollen in Biberli schneiden, auf das mit Backpapier belegte Blech legen.

  5. Biberli in der Mitte des auf 200 C° vorgeheizten Ofens 10 bis 12 Minuten backen. Sofort mit Kaffeerahm bestreichen, auskühlen lassen.


Tipps: Die Biberli sind bei trockener und kühler Lagerung 3 bis 4 Wochen haltbar. Hausgemachte Füllung durch eine gekaufte Mandelmasse ersetzen und diese zu fingerdicken Rollen drehen.

Rezept-Quelle: «IG Dinkel, Judith Gmür-Stalder»