UrDinkel-Lebkuchen mit Schokoladenspitze

UrDinkel-Lebkuchen mit Schokoladenspitze

Teig für ca. 80 Stück

  • 300 g weiche Heumilch-Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 350 g UrDinkel-Halbweiss oder -Weissmehl
  • 4 EL Kakaopulver
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Backpulver

Garnitur

  • 150 g weiche Heumilch-Butter
  • 200 g dunkle Schokolade, z. B. Crémant, gehackt, geschmolzen
  • 1 EL Zimtpulver
  • 1 Bio-Orange, abgeriebene Schale und 1 EL Saft
  • goldige Zuckersternchen,
  • für die Garnitur

Zubereitung

1 Blech von ca. 22 x 40 cm, Backpapier, 1 Spritzbeutel mit gezackter Tülle

  1. Für den Teig Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Salz beifügen, weiterrühren, bis die Masse hell ist. UrDinkel-Mehl, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und Backpulver mischen, beifügen, zu einem Teig zusammenfügen. Teig auf dem mit Backpapier belegten Blech glattstreichen.

  2. Lebkuchen in der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 20 bis 25 Minuten backen. Leicht abkühlen lassen, 3 cm grosse Würfel schneiden.

  3. Für die Garnitur Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Schokolade, Zimt, Orangenschale und Orangensaft darunter rühren. Kühl stellen, bis die Masse fest ist; ab und zu rühren. Schokomasse in den Spritzbeutel füllen, Lebkuchenwürfel garnieren. Bis zum Servieren kühl stellen.


Tipp: Die Lebkuchenwürfel können zugedeckt an einem kühlen Ort 1 bis 2 Wochen aufbewahrt werden.

Rezept-Quelle: «IG Dinkel, Judith Gmür-Stalder»