Heumilch ist ein Juwel!

Früh morgens um 5.00 Uhr fährt Hans Aschwanden von der Bergkäserei Aschwanden in Seelisberg mit dem Milchsammelfahrzeug los. Er macht sich auf den Weg die „Juwelen“ der Berge einzusammeln. Dafür fährt er bis zu einer Stunde die schmalen Wege und Pfade hinauf auf die Alpen seiner Milchlieferanten in den Urner Bergen. In vielen Regionen wurde die Alpwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten beendet, da die Betriebe grösser geworden sind und die Alpen dafür nicht gemacht sind. Hans Aschwanden nimmt diese lange Sammeltour jeden Morgen gern in Kauf, um dafür beste Berg- und Alpmilch als Rohstoff für seinen Bergkäse zu bekommen.

Einige seiner Milchlieferanten haben ihren Hof das ganze Jahr über hoch oben in den Bergen. Elisabeth und Wendelin Kämpf haben einen Hof in Bürglen UR, den Sommer über sind sie aber auf der Alp Unter-Spiss oberhalb von Beckenried UR. Von Anfang Juni bis Mitte September ist die Familie auf der Alp. Sie haben all ihre Kühe, Rinder und Kälber dabei. Ihre Heumilch wird jeden Morgen von Hans Aschwanden abgeholt und zur Bergkäserei in Seelisberg gebracht.

Die Landschaft ist atemberaubend und die Artenvielfalt riesig. „Wenn die Sonne scheint ist es überall schön“, so die Aussage vom Älpler Wendelin. Doch oft ist es in den Bergen düster, neblig und feucht. Die körperlich strenge Arbeit muss aber auch dann gemacht werden. So legen die Familien auf den Alpen viele Kilometer und Höhenmeter zurück, um die Weiden zu pflegen und ihre Tiere zu beaufsichtigen.

 

In der Käserei wird die Milch dann im Kupferkessi erwärmt und mit Laab ergänzt. Der sogenannte „Bruch“, das ist festgewordene Milch in kleine Stücke geschnitten, wird dann in die Käse-Formen abgefüllt und gepresst. Einige Stunden später wird dann der gepresste Käselaib aus der Form genommen und für das Salzbad bereit gestellt. Im Anschluss reifen die Bergkäse dann für mehrere Wochen oder Monate im Käsekeller.

Heumilch ist Milch von Kühen die nur Heu und Gras fressen, keine Silage. Sie ist der einzige Rohstoff, der sich für lange gereifte Naturkäse eignet. Darum ist die Heumilch ein Juwel in  der Milchwirtschaft, da sie ganz natürlich und nach alter Tradition gewonnen wird.

Heumilch ist ein Juwel – NATÜRLICH, TRADITIONELL UND TIERFREUNDLICH