Heumilch Schweiz ist auf Kurs!

Heumilch Schweiz ist auf Kurs!

In der noch jungen Geschichte des Vereins hat Heumilch Schweiz viele seiner Ziele erreicht. Aktuell sind  dank der Partnerschaft mit Coop 17 Produkte mit dem Heumilch-Label schweizweit erhältlich. Das Jahr 2018 wird ein wichtiges Jahr für die Heumilch. Gemeinsam mit Coop hofft Heumilch Schweiz, dass sich das Nachhaltigkeits-Label mit seinen Mehrwerten am Markt etablieren kann.

Heumilch ist die Milch mit Mehrwerten. Mehrwerte, die eigentlich schon immer da waren. Jedoch wurden diese in den vergangenen Jahrzehnten mehr und mehr aus dem traditionellen Heumilch-Land Schweiz verdrängt. Heumilch Schweiz steht für silofreie Milch, einen hohen Tierwohl Standard, faire Milchpreise und traditionelles Handwerk. Werte welche dem aktuellen Verlangen der Konsumenten nach mehr Nachhaltigkeit voll und ganz entsprechen.

Der Präsident, Walter Münger ist erfreut über die Entwicklung, die der junge Verein im vergangenen Jahr erlebt hat. „Man merkt langsam, wie die Botschaft bei den Konsumenten ankommt.“ Münger betont auch, dass ihm als Heumilch-Bauer die Transparenz am wichtigsten ist. Mit Heumilch habe man ja nichts „Neues“ erfunden, sondern nur auf bereits vorhandenen Mehrwerte aufmerksam gemacht. Durch die artgerechte Fütterung entsprechend den Jahreszeiten mit Heu und Gras, kann Heumilch sowohl durch den natürlichen Geschmack wie auch durch die vorteilhafte Zusammensetzung der Nährstoffe überzeugen. „Ich wusste nicht, was der Unterschied von Heu und Silage ist“, dies eine Aussage welche im vergangenen Jahr sehr oft gefallen ist.

Heumilch bedeutet für die Tiere sehr viel Kuhwohl. Der Begriff steht zusammengefasst für artgerechte Fütterung mit Gras und Heu, regelmässigen Auslauf im Sommer und im Winter, weniger intensive Milchleistungen, persönliche Betreuung durch die Bauernfamilien und damit eine höhere Tiergesundheit und längeres Leben für die Kühe.

Geschäftsführer André Bernet freut sich über das, was der Verein in der kurzen Zeit geschafft hat. Aktuell zählt Heumilch 22 Käsereien und 197 Bauern als Mitglieder. Sowohl die Zahl der Mitglieder, wie auch die Produktpalette steigen stetig. Milch, Weichkäse, Mozzarella, Butter, Joghurt, Rahm und nicht zuletzt diverse Halbhart- und Hartkäse sind in Heumilch-Qualität im Coop erhältlich. Auch eine alt bewährte Sorte wie der Emmentaler, ist nun in einer Produktform in Heumilch-Qualität erhältlich.

Coop lancierte diesen April die Eigenmarke Heumilch, wodurch die Heumilch nun ihr Ziel vom Vorjahr erreicht hat, nämlich die schweizweite Verfügbarkeit der gesamten Heumilchprodukte.

Yves Grüninger, Verantwortlicher bei Coop für die neue Eigenmarke ist zuversichtlich, dass die Heumilch dem Bedürfnis der Kunden nach mehr Nachhaltigkeit und einem höheren Milchpreis für die Milchbauern entspricht. Alle Produkte der Coop-Eigenmarke „Heumilch“ sind mit dem Gütesiegel des Vereins Heumilch ausgezeichnet. Der Verein Heumilch legt die Anforderungen an die Heumilchbauern und an die Verarbeiter fest. Er stellt ausserdem sicher, dass die Einhaltung der Richtlinien regelmässig von einer unabhängigen Prüfstelle kontrolliert wird. Coop setzt sich in Zusammenarbeit mit dem Verein Heumilch das Ziel, Heumilch als Schweizer Qualitätsprodukt mit einem erhöhten Tierwohlstandard zu fördern. Der an die Milchbauern ausbezahlte Milchpreis liegt aktuell bei 73 Rappen und ist damit um mindestens 5 Rappen höher als der Richtpreis für konventionelle Milch

Ziele des Vereins 2018/19

2018 wird für Heumilch Schweiz ein entscheidendes Jahr. Zusammen mit Coop investiert der Verein während des ganzen Jahres intensiv in den Absatz der Heumilchprodukte. Nebst diversen Kommunikationsmassnahmen werden zahlreiche Degustationen und diverse Massnahmen am Verkaufspunkt umgesetzt um dieses Ziel zu erreichen.

Der Verein ist überzeugt mit Coop als starkem Partner die Umsätze signifikant steigern zu können und damit Heumilch als ein neues Label für Milchprodukte auch langfristig  am Markt positionieren zu können.

Erste Reaktionen:

BauernZeitung

Schweizer Bauer

< zurück